Avatar

Ps0ke

Φίλιππος Στέφανος

Nocturnal Inclination

Nerdkram, Internethumor und der ganzen Rest.

iPhone 3G S



Ich habe mir letztens ein iPhone 3G S gekauft. Nach einigen Testtagen schreibe ich jetzt mal meine Erfahrung hier auf.
Die Neuerungen im Gegensatz zu meinem 2G/Classic sind ja: Videofähige Kamera, GPS, Kompass, 4x so viel platz (32GB zu 8GB), 3G Internet, Bluetooth, Voice Control und eben Geschwindigkeit. Dazu noch kleine Dinge wie Accessebility und Prozentuale Batterie.

Videofähige Kamera: Ist jetzt erstmal nicht so der Burner. Das Bild ist immer noch so schlecht, dass auch Tap-to-Focus nicht auffällt. Außerdem konnte ich ja schon per Jailbreak Videos mit meinem 2G machen. Trotzdem ganz nett, wenn man es mal braucht.

GPS: Ist bei meinen Tests recht genau (~5m mit Geocaching App) gewesen. Habe leider grade kein Geld um mir eine Navisoftware zu kaufen. Werde ich dann updaten.

Kompass: Bei der Keynote habe ich ja gedacht, dass man das eh nicht braucht, aber jetzt gefällt es mir doch sehr gut. Bei Maps, kann man diese in Blickrichtung ausrichten lassen. Beim Geocaching sieht man wo man hinlaufen muss und ich habe eine nette App namens StarMap 3D/SterneKarte 3D gefunden, die je nach Ausrichtung des Kompasses und des Neigungswinkels, Jahres- und Uhrzeit etc. den Sternenhimmel anzeigt, mit den dazugehörenden Sternzeichen. Pretty impressive.

32GB: Ist ja jetzt nicht nur ein Feature vom 3GS aber für mich eine wahre Erleichterung. vorher hatte ich ja wie gesagt nur 8GB und die waren immer bis zum Rand voll. Ich höre ja gerne Podcasts und wenn man da mal so drei Folgen pro Cast drauf synced, war das 2G voll. Jetzt kann ich sechs Spielfilme, fünf Folgen pro Cast, meine gesamte Musik-Bibliothek und jede Menge Apps drauf schmeißen und hab immer noch 20GB frei.

3G Internet: Dazu kann ich gar nichts sagen, da ich ja keine Flatrate für mobile Daten habe. Hab es aus gemacht, frisst nur Strom.

Bluetooth: Endlich kann ich ja auch mit anderen über Bluetooth gegeneinander spielen, hatte aber noch keine Gelegenheit, das zu testen. Update folgt.

Voice Control: (Auf Deutsch heißt es glaub ich Sprachsteureung) Funktioniert mäßg bis schlecht. Die deutsche Erkennung ist für den Eimer. Erst hab ich ja gedacht, ich müsste es auf Englisch einstellen, da ich ja mein OS generell auf Englisch habe, aber man das seperat einstellen. Dann bin ich aber doch dazu übergegangen, die Englische zu verwenden, weil die mich besser versteht. Benutzen werde ich es wohl kaum, außer vielleicht im Bus oder auf dem Fahrrad um mir die Uhrzeit sagen zu lassen. Das kommt aber auch ein bischen schräg.

Geschwindigkeit: Das S in 3G S ist nicht umsonst da. Es ist schneller in...allem. Im Booten, Scrollen, Starten von Apps und sogar im Beenden von Apps. Es ruckelt nicht mehr, alles ist viel flüssiger. Möglicher Weise war es unter iOS 3 noch schneller, aber ich finde das schon wirklich bemerkenswert.

Zum neuen iOS 4 hab ich hier was geschrieben.

Der Jailbreak war dieses Mal nicht wirklich einfach, aber ich habe es geschafft und der Unlock funktioniert auch gut.

Insgesamt finde ich es ein super Gerät, was mich wieder bestätigt hat, nichts anderes mehr als iPhones kaufen zu wollen.